Outlook-Blog

Die besten Tipps und Tricks rund um Microsoft Outlook

Wie man in Outlook 2010 die Time-Out-Zeit des Servers erhöht

 
Outlook versucht, Sie bestmöglich vor Viren, Würmern und Trojanern zu schützen. Um dies zu gewährleisten, werden alle versendeten Objekte und alle Mails, die Sie empfangen, aktiv auf Schädlinge überprüft. Dieser Vorgang nimmt, je nach Dateigröße, eine gewisse Zeit in Anspruch. Normalerweise, bei textbasierten Mails oder kleinen Anhängen, dauert diese Prüfung nur Sekunden. Wird Ihnen allerdings ein Bild, ein PDF-Dokument oder gar ein Video geschickt, so kann dieser Prozess länger als eine Minute dauern. Manchmal kann es deshalb nötig sein, die Time-Out Zeit des Posteingangsservers zu erhöhen, also die Zeit, die maximal zur Verfügung steht, um beispielsweise eine E-Mail auf Viren zu prüfen, bevor der Server eine Fehlermeldung produziert.

Lookeen

Wichtige Elemente in Outlook wiederfinden – Erfahren Sie hier mehr darüber!

Wie kann ich die Time-Out Zeit erhöhen?
 

Hier eine Schritt-für-Schritt Anleitung:

  1. Starten Sie Outlook
  2. Klicken Sie auf File/Dateien, dann auf Info und klicken Sie auf die Schaltfläche Account Settings/ Kontoeinstellungen

  3. Wählen Sie durch Klicken das POP3-Zielkonto aus, und klicken Sie dann auf Change/Ändern
  4. Klicken Sie auf More Settings…/Weitere Einstellungen
  5. Klicken Sie auf die Registerkarte Advanced/Erweitert

  6. Erhöhen Sie allmählich die Servertimeout-Einstellung, bis das Problem behoben ist.

 

Übliche Werte für die Server-Time-Out Einstellung gibt es nicht, da jeder Server unterschiedlich schnell Benutzeranfragen und Dateien verarbeitet.
Experimentieren Sie daher so lange mit den Einstellungen, bis Ihr Problem behoben ist.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

 

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen einen besseren Service bereitzustellen. Durch Nutzung dieser Seite, stimmen Sie unserer Cookie-Richtlinie zu.

Ich stimme zu. x