Outlook-Blog

Die besten Tipps und Tricks rund um Microsoft Outlook

Interview der Woche – Jochen Weingarth von syncing.net im Gespräch

 

Auch heute haben wir wieder den Hersteller eines Outlook-Synchronisations-Tools im Gespräch. Jochen Weingarth von syncing.net beantwortet alle wichtigen Fragen zu seinem Tool.
 
 

Was steckt hinter syncing.net und was macht Ihre Firma so besonders?
 

Die SYNCING.NET Technologies GmbH wurde 2006 als Spin-off der Technischen Universität Berlin gegründet und hat seit Mai 2008 ihren Hauptsitz in Heilbronn. Unser Team zählt derzeit 15 Mitarbeiter. Die weltweit einzigartige Technologie von SYNCING.NET bietet deutliche Leistungsvorteile und Einsparpotenziale gegenüber teuren Server-Lösungen (Exchange-Server).

Lookeen

Wie Sie wichtige Outlook Elemente schneller finden können, erfahren Sie hier!

Welche Produkte vertreiben Sie und in welchen Themengebieten sind Sie tätig?
 

In unserem Portfolio finden Sie verschiedene Lösungen zum Thema Outlook-Synchronisation. Wir entwickeln leicht bedienbare Software zum automatischen Abgleichen von Daten für Unternehmen, Teams und Einzelpersonen. Vor allem die Personal- (Synchronisation von Outlook auf eigenen PCs) und Business-Lösung (Groupware-Lösung zum Austausch von Daten und Outlook im Team ) sind als Hauptprodukte hervorzuheben.
 
 

Wie kamen Sie auf die Idee, ein Synchronisations-Tool für Outlook zu entwickeln, was war ihr Antrieb?
 

Die Idee entstand aus dem Wunsch, zwei Rechner miteinander zu verbinden und eigene Kalenderdaten immer aktuell zu halten. Daraufhin wurde eine LAN-Lösung entwickelt, die sich schnell verbreitete.
 
 

Was unternehmen Sie, um syncing.net noch bekannter zu machen?
 

Wir arbeiten u.a. mit Partnern, die unsere Software ihren Kunden weiterempfehlen. In Newsletter, Artikel in Fachzeitschriften und Blogs sprechen wir die breite Zielgruppe an. Zudem arbeiten wir stets daran, unsere Software so einfach und interessant wie möglich zu gestalten, damit auch Nicht-Fachleute begeistert davon sind und uns weiter empfehlen. SYNCING.NET wird vor allem in Schulen, Universitäten und staatlichen Unternehmen eingesetzt. Daher ist der Verbreitungsgrad sehr hoch. Durch Empfehlungen unserer Nutzer halten wir die Nachfrage hoch.
 
 

Wie spielt syncing.net mit Outlook zusammen, warum sollte es jeder nutzen?
 

Syncing.net bietet sowohl Privatpersonen, wie auch Unternehmen eine einfache, unkomplizierte und vor allem sichere Möglichkeit, alle Outlook Daten mit mehreren PCs zeitnah und automatisch abzugleichen. So sind immer alle Outlook Daten – auch mobil – verfügbar und Kalender und Kontakte immer aktuell. SYNICNG.NET und Outlook harmonieren problemlos, außerdem gilt es zu erwähnen dass wir wohl das einzige Programm sind, das Outlook-Daten und alle anderen Dateien sicher, ich wiederhole: sicher, über das Internet überträgt. SYNCING.NET sollte jeder nutzen der Wert auf Datensynchronität legt und die Sicherheit seiner Daten am Herzen liegt.
 
 

Was sind Ihre Zukunftspläne? Auf welche weiteren Produkte oder Updates können wir uns freuen?
 

SYNICNG.NET möchte in Zukunft nicht mit riesen Feature-Sprüngen punkten. In Planung ist die Synchronisierung über eine eigene Mobilapplikation. Hauptziel ist es aber sich gegen unsichere Cloudlösungen zu positionieren, nicht mit dem Strom zu schwimmen, sondern die volle Konzentration auf Sicherheit zu legen. Ferner wird es in Kürze eine SYNCING.NET Lösung für interne Firmennetzwerke geben, welche ohne Internetzugriff funktionieren wird.
 
 

Wenn Ihr Unternehmen einen Wunsch frei hätte – was wäre das?
 

Der Markenname Syncing.net soll ein Synonym für automatischen Datenabgleich werden.

 
 

Vielen Dank an Jochen Weingarth für das aufschlussreiche Interview! Wenn Sie mehr über syncing.net und ihre Produktpalette erfahren möchten, schauen Sie sich am besten einmal auf der Website von syncing.net um.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

 

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen einen besseren Service bereitzustellen. Durch Nutzung dieser Seite, stimmen Sie unserer Cookie-Richtlinie zu.

Ich stimme zu. x