Outlook-Blog

Die besten Tipps und Tricks rund um Microsoft Outlook

Office 2013 und Office 365 – was kommt da auf uns zu?

 
Seit der Vorstellung des neuen Office-Pakets im Juli diesen Jahres ist klar – Microsoft hat sich etwas Neues einfallen lassen. Wie immer gibt es eine neue Version des Desktop-Office-Pakets – Office 2013. Dieses Mal gibt es jedoch zusätzlich eine weitere Office-Lösung, die Office 365 heißt. Die größte sichtbare Neuerung ist dabei der Kachel-Look, in dem die neue Office-Version erscheinen soll. Außerdem ist die Version für Touchscreens und Fingerbedienung optimiert worden.
 


 

Was hat es mit den zwei verschiedenen Office-Pakten auf sich? Der Unterschied besteht darin, dass Office 365 eine Cloud-Lösung darstellt, Office 2013 ist die gewohnte Desktop-Version.

Lookeen

Wie Sie wichtige Outlook Elemente schneller wiederfinden können, erfahren Sie hier!

Angeboten wird die neue Version Office 2013 in drei Paketen, die unterschiedlich viele Programme enthalten. Outlook ist ab dem mittleren Paket Home & Business enthalten. Dieses Standard-Office-Paket darf nur auf einem Rechner installiert werden.
 

Office 365 hingegen wird im Abo erworben. Das bedeutet, dass ein monatlicher Festpreis für die Nutzung anfällt. Im Monatsabo Home Premium erhält der Nutzer alle Programme des Top-Pakets Professional und Zugriff auf die dazugehörigen Web-Apps im Internet. Außerdem dürfen die Office-Programme in der Aboversion auf bis zu fünf Rechnern installiert werden.
 

Office 365 wird außer dem bereits beschriebenen Paket für Heimanwender als Business Premium-Version angeboten, das mit einem größeren Cloud-Speicher, einer Internetseite und einem Programm für Videokonferenzen daherkommt.
 

Das Standard Office-2013-Paket kann mit einer Live-ID kombiniert werden, um neben der fest installierten Version am Rechner auch die Cloud verwenden zu können. So lassen sich Dokumente online speichern und gemeinsam nutzen.
 

Damit geht Microsoft in eine neue Richtung – der Nutzer wird flexibler und kann an jedem beliebigen Rechner arbeiten, ohne die Programme zuvor installieren zu müssen.
 

Wenn Sie die neue Office-Version ausprobieren möchten, können Sie sie auf der Microsoft-Seite herunterladen. Dafür müssen Sie sich zunächst im Microsoft Online-Portal anmelden und können die Beta-Version dann nutzen.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

 

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen einen besseren Service bereitzustellen. Durch Nutzung dieser Seite, stimmen Sie unserer Cookie-Richtlinie zu.

Ich stimme zu. x