Outlook-Blog

Die besten Tipps und Tricks rund um Microsoft Outlook

Wie man in Outlook 2013 neue Ordner anlegt

Zuviele Emails belagern meinen Posteingang – private Kontakte schicken Geburstagseinladungen, geschäftliche Kontakte wollen zu verschiedenen Projekten etwas wissen. Um hier nicht die Übersicht zu verlieren, lassen sich in Outlook weitere Ordner anlegen, in denen Emails beispielsweise nach Projekt oder Absender geordnet werden. Wie das geht, lesen Sie hier.

Lookeen

Wie Sie wichtige E-Mails schneller finden können, erfahren Sie hier!

Neue Ordner anlegen
 

1. Möglichkeit:

     

  1. Öffnen Sie Outlook.
  2.  

  3. Wechseln Sie in das Register Ordner.
  4.  

  5. Klicken Sie auf die Schaltfläche Neuer Ordner.
     

    Neuen Ordner erstellen
     
    Das Fenster Neuen Ordner erstellen öffnet sich.
     

  6.  

  7. Klicken Sie auf den Ordner, unter dem der neue Ordner angelegt werden soll. Achten Sie darauf, dass Sie sich im richtigen Konto befinden!
  8.  

  9. Geben Sie im Feld Name eine Benennung für den neuen Ordner ein.
  10.  

  11. Wählen Sie im Feld Ordner enthält Elemente des Typs: die Option E-Mail und bereitgestellte Elemente aus.
  12.  

  13. Klicken Sie auf OK.

 

2. Möglichkeit

     

  1. Öffnen Sie Outlook.
  2.  

  3. Rechtsklicken Sie links in der Ordnerstruktur auf den Ordner, unter dem der neue Ordner angelegt werden soll.
     

    Neuer Ordner
     

    In der Ordnerstruktur erscheint an der gewünschten Stelle ein Eingabefeld:
     

  4.  

  5. Geben Sie eine Benennung für den neuen Ordner ein.
  6.  

  7. Drücken Sie die Enter-Taste.

 
In beiden Fällen ist das Ergebnis dasselbe: Der neue Ordner erscheint in der Ordnerstruktur.
 


 
 

Tipp des Tages
Um nun die richtigen Emails in den neuen Ordner zu sortieren, müssen Sie wahrscheinlich Ihren Posteingang durchsuchen. Spezifischere Suchanfragen funktionieren am besten mit einer indizierten Suche. Beispielsweise mit Lookeen suchen Sie relevante Emails schneller als mit der Outlook-eigenen Suche.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

 

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen einen besseren Service bereitzustellen. Durch Nutzung dieser Seite, stimmen Sie unserer Cookie-Richtlinie zu.

Ich stimme zu. x