Wie man in Outlook 2013 IMAP-Konten automatisch synchronisiert

Lookeen

E-Mails in den Outlook-Ordnern schneller finden – Erfahren Sie hier mehr darüber!

So synchronisieren Sie alle IMAP-Konten automatisch

 

1. Öffnen Sie Outlook.

 

2. Wechseln Sie in das Register SENDEN/EMPFANGEN.

 

3. Klicken Sie auf Senden-Empfangen-Gruppen.

 

4. Ein Drop-Down-Menü öffnet sich.

 

5. Klicken Sie auf  Senden-Empfangen-Gruppen definieren…

 

 

Das Fenster Senden-Empfangen-Gruppen öffnet sich.

 

6. Klicken Sie auf die Schaltfläche Neu.

Das Fenster Senden-Empfangen-Gruppenname öffnet sich.

 

7. Geben Sie im Textfeld Senden-Empfangen-Gruppenname: den gewünschten Namen für die Gruppe ein.

 

8. Klicken Sie auf die Schaltfläche OK.

 

Das Fenster Übermittlungseinstellungen – IMAP synchronisieren öffnet sich.

 

Wählen Sie ganz links das IMAP-Konto aus, das Sie automatisch synchronisieren möchten.

 

9. Stellen Sie sicher, dass die Option Konto in dieser Gruppe mit einbeziehen aktiviert ist.

 

10. Aktivieren Sie die Option Das unten definierte benutzerdefinierte Verhalten anwenden.

 

11. Klicken Sie im Bereich Ordneroptionen alle Unterordner des Kontos an, die Sie automatisch synchronisieren möchten.

 

12. Klicken Sie auf die Schaltfläche OK.

 

Outlook synchronisiert jetzt alle Ihre IMAP-Konten und nicht mehr nur die angeklickten. Wie man Konten einer bereits bestehenden Senden-Empfangen-Gruppe zuordnet erfahren Sie hier.

One thought on “Wie man in Outlook 2013 IMAP-Konten automatisch synchronisiert

  1. Absolut brilliant! Die einzige Lösung die funktioniert! Auuch bei Outlook 2016!
    Danach habe ich Stunden gesucht. ISt im MS Support nicht zu finden
    Die Lösung über das Kontextmenu des Ordners Eingang ->IMAP Ordner .. und dort auswählen der Ordner funkioniert nämlich nicht

    Zeitersparnis statt alle Ordner einzeln auszuwählen (ich habe > 300 davon): Rechte Maustastew auf das Konto (“Kontextmenu) und “alle Unterordner auswählen” anklicken – schon geht’s

    Mich wundert, was die MS Entwickler und Tester manchmal antreibt diese Funktionen dermaßen zu verstecken 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.